Der Sportverein Harthausen wurde im Jahr 1970 gegründet. Damals wie auch heute steht der Fußball im Fokus. Neben aktiven Mannschaften stellte der SV Harthausen auch über Jahre zahlreiche Juniorenteams.

Ende der Siebziger wurde mit der Frauenturngruppe eine zusätzliche Abteilung innerhalb des Sportvereins ins Leben gerufen. In den Achtzigern bestand neben den Herrenteams auch eine Frauenfußballmannschaft, welche allerdings nicht lange Bestand hatte.

Mit dem Verein SV Harthausen wird nicht nur vereinsintern der Name Willi Fuchs in Verbindung gebracht. Jahrzehntelang kümmerte er sich unermüdlich um die Sportplätze, das Sportheim sowie die Jugendmannschaften des SV Harthausen und ist somit sicherlich der größte Förderer des SV Harthausen.

Aufgrund des Mangels an Nachwuchsspielern, arbeitete der  SV Harthausen in den 2000er mit den beiden Vereinen SV Bütthard und dem FC Igersheim zusammen. Die Zeiten, dass komplette Nachwuchsmannschaften in die Aktive wechseln, sind vor allem bei kleinen Vereinen vorüber und somit stoßen immer wieder einzelne Spieler, die mit einer Gastspielerlaubnis in anderen Vereinen ihre fußballerische Ausbildung erhalten, hinzu.

Trotz allen Mangels an Nachwuchsspielern stellte der SV Harthausen seit seiner Gründung in bisher jeder Saison immer eine 1. Mannschaft sowie eine Reserve.

In der Saison 2018/2019 erreichte der SVH etwas bisher noch nie Dagewesenes: Unter der Regie von Harald Ott und seinem Co-Trainer Daniel Wischke, stieg der SV Harthausen erstmals in die Kreisliga A3 auf. Nach dem 2. Platz in der Saison wurde die SpVgg Apfelbach / Herrenzimmern im Relegationsspiel mit 5:7 n.E. bezwungen.
Somit wird der SV Harthausen 2020 als A-Ligist sein 50-jähriges Bestehen feiern!

Seine Heimspiele trägt der SV Harthausen auf dem schön gelegenen Harthäuser Waldsportplatz aus.